TV-Schwebdas Jugend auf dem größten Jugend-Turnier in Hessen

8 Jungen und Mädchen in 4 Altersklassen am Start

die mannschaftMit einer neu formierten Mannschaft fuhr die Jugendabteilung des TV Schwebda auch dieses Jahr wieder unter der Leitung von David Rathgeber zum Turnier nach Schlitz. Die "Cracks" der AK 4 mussten dieses Jahr (leider) zu Hause bleiben, da sie schon in der 2. Ligamannschaft gespielt haben. Daher rechneten wir dieses Jahr nicht mit Top-Platzierungen, aber das Erlebnis eines großen Turniers und der Vergleich mit anderen Spielern ist immens wichtig für die Motivation der Jugendlichen.

Für den TV-Schwebda fuhren mit, von links nach rechts:
Maximilian Sonntag, Phillip Aust, Tobias Göke,
Louis Lämmerhirt, Caroline Wollek, Luise Wagner, Ann-Kathrin Homann, Maurice Eisenhuth.



Traditionell kehrten alle zum Abschluß in das Bad Hersfelder MacDonalds ein, für den großen Hunger und um den langen Tag noch ein wenig gemeinsam zu verbringen. An dieser Stelle großen Dank an die Betreuer und den Organisator David Rathgeber, dem nur 10 Minuten gegönnt wurden, in einem Revanche-Match gegen seinen Einzelgegener von Fulda II seiner Badminton-Spielsucht zu frönen. Besonderen Dank auch an Familie Schädler, die ihren Bus für die Fahrt geliehen hat.

intro aDa am folgenden Tag das inzwischen größte Turnier Deutschlands für Freizeitspieler in der Großsporthalle Schlitz mit über 180 Teilnehmern stattfindet, können für das Jugend-Turnier neun Plätze und die professionelle EDV-Ausrüstung nach dem Schweizer-System genutzt werden.

Wer nur unsere kleine, aber feine, Halle in Schwebda kennt, ist erst einmal von den Dimensionen überwältigt, so dass sich die Schwebdaer Mannschaft erst mal "sammeln" musste.

 

Das 14. Badminton-Jugendturnier in Schlitz konnte dieses Jahr mit einer Rekordbeteiligung von über 100 Jugendlichen aufwarten.

Im nächsten Jahr planen die Veranstalter daher, auch einen Wettbewerb im Doppel anzusetzen.

 

 

 







Dann ging es endlich los, und wie man sieht, gaben alle "Schwebschen" ihr Bestes:

  • die_mannschaft
  • intro
  • intro_a
  • turnier_1
  • turnier_10
  • turnier_11
  • turnier_12
  • turnier_13
  • turnier_14
  • turnier_15
  • turnier_16
  • turnier_17
  • turnier_18
  • turnier_19
  • turnier_2
  • turnier_20
  • turnier_21
  • turnier_22
  • turnier_3
  • turnier_4
  • turnier_5
  • turnier_6
  • turnier_7
  • turnier_8
  • turnier_9

Simple Image Gallery Extended

Nach fünf gespielten Runden waren um 17 Uhr die Teilnehmer sichtlich erschöpft, besonders da in den letzten Runden die Bestplatzierten gegeneinander antreten mussten. Leider hat uns dieses Jahr Lauterbach mit 11 Teilnehmern im Wettbewerb der mitgliederstärksten Mann- bzw. Frauschaft übertrumpft, so dass wir diesen Preis aus dem Vorjahr nicht verteidigen konnten. Aber nächstes Jahr werden wir dahingehend wieder angreifen.

Die beste Platzierung erreichte in der AK 4 Ann-Kathrin Homann und Caroline Wollek mit Platz zwei und drei:

  • sieger_1
  • sieger_2
  • sieger_3
  • sieger_4
  • sieger_5

Simple Image Gallery Extended

In diesem Jahr wurde von den Veranstaltern auch ein attraktives "Aufgabenspiel" angeboten, bei dem jeweils 10 Angaben zielgenau in markierte Felder zu platzieren waren. Die Wertung erfolgte mit einem Punksystem nach Altersklassen gesplittet, bei dem maximal 100 Punkte erzielt werden konnten. Bei diesem Spiel war der TV-Schwebda in Person von Caroline Wollek nicht zu schlagen, die treffsicher mit Eleganz und Ausdauer nicht nur ihre Altersklasse gewann, sondern mit 80 Punkten auch den absoluten Highscore machte:

  • angabenspiel_1
  • angabenspiel_2
  • angabenspiel_3
  • sieger_angabenspiel

Simple Image Gallery Extended